Der BSC Freiberg peilt einen Staffelsieg an

Fußball Kader des Fußballteams bleibt unverändert

Freiberg. 

Freiberg. Für die Fußballer des BSC Freiberg lief im bisherigen Saisonverlauf sehr viel richtig. Das Team von Spielertrainer Rico Thomas ist in der Landesklasse, Staffel Mitte, noch ungeschlagen ( 9 Siege, drei Remis) und führt mit 30 Punkten das Klassement an.

Doch der Vorsprung auf Verfolger SG Motor Wilsdruff beträgt nur zwei Zähler. "Für uns ist das Ziel klar, wir wollen Staffelsieger werden", sagt Thomas. Ob der BSC dann aber den Sprung in die Landesliga wagen würde, sei noch offen. "Derzeit arbeiten wir daran, die finanziellen Möglichkeiten abzuklopfen und die sportlichen Perspektiven zu prüfen", sagt der Spielertrainer. Am 3. März absolviert Freiberg ab 13 Uhr bei der SG Weixdorf (Tabellensiebter der Landesklasse Ost) einen letzten Test, bevor es dann wieder um Punkte geht.

Die Vorbereitungen sind soweit gut gelaufen

Die Bergstädter müssen zum Auftakt am 10. März, 15 Uhr, bei der SG Empor Possendorf antreten. Der Gegner liegt derzeit mit 12 Punkten auf dem 11. Platz. Eine Woche später, am 17. März, hat der BSC zwar Heimrecht, aber die Aufgabe dürfte dennoch schwierig werden. Dann gastiert mit dem Hainsberger SV der Tabellendritte in Freiberg.

"Bisher sind wir gut durch die Vorbereitung gekommen, es gibt keine ernsthaft Verletzten", berichtet Thomas. Zudem habe es in der Winterpause auch keine personellen Veränderungen gegeben. Bester Torschütze in den BSC-Reihen ist derzeit Tommy Gommlich mit acht Treffern, Sebastian Krause machte bisher 5 Kisten. Die Kapitänsbinde trägt weiterhin Christopher Otto.