Der Bund fürs Leben

Bis dieses junge Pärchen, welches sich in schicker Kleidung in diesem Jahr auf der Freiberger Hochzeitsmesse in der Nikolaikirche präsentierte, einmal vor den Altar treten wird, dürften noch ein paar Jahre ins Land gehen. Ob dann die Nachfrage nach bestimmten Orten für die Eheschließung ebenso groß sein wird wie momentan? Die Außeneinrichtungen des Freiberger Standesamtes jedenfalls, also das Schloss Freudenstein, die Betstube der Alten Elisabeth und die Nikolaikirche, liegen voll im Trend. "Obwohl wir erst Anfang Oktober die Termine für 2016 bekanntgegeben haben, sind einige Tage schon voll", sagt Ina Werzner, Leiterin des Standesamtes. Beispielsweise ist am 28. Mai 2016 in der Betstube nur noch für zwei Paare Gelegenheit, dort das Ja zu sprechen. Auch die Nikolaikirche erfreut sich starker Nachfrage. Wer mehr Informationen benötigt oder sich gleich anmelden möchte, der kann das unter der Rufnummer 03731/273171 tun.