"Der Frauenanteil ist noch recht gering"

Interview mit Michael Sperling von der Leichtathletikgemeinschaft Mittweida

Mittweida. 

Der von der Leichtathletikgemeinschaft Mittweida vor knapp drei Jahren ins Leben gerufene Runnerscup entwickelt sich immer mehr zur Erfolgsgeschichte des Breitensports. Dazu sprach Ralf Härtel mit Michael Sperling vom Verein.

Die dritte Auflage des Runnerscups ging kürzlich mit einem Fackellauf zu Ende. Wie viele Sportler nahmen 2012 an der Laufserie teil?

Insgesamt zählten wir um die 600 Teilnehmer, die erneut an unseren sieben Läufen teilnahmen. Im Vergleich zum letzten Jahr waren das fast 200 Läufer mehr, von denen die meisten nach wie vor aus der Mittweidaer Region kommen.

Woran liegt es, dass der Runnerscup so beliebt ist?

Der gute Zuspruch liegt sicherlich daran, weil unsere Läufe regional nicht weit auseinanderliegen und die Sportler daher kurze Wege haben. Außerdem gefällt den Teilnehmern die familiäre Atmosphäre. Gut angenommen wurde auch die neue Altersklasse Ü40 bei den Männern. Für sie wurden zwei der Bergläufe von 10 auf 3,5 Kilometer verkürzt. Künftig würden wir uns freuen, wenn mehr weibliche Wertungsläufer am Runnerscup teilnehmen könnten, denn momentan ist der Frauenanteil noch recht gering. Vielleicht gelingt uns das ja im nächsten Jahr, wenn die Laufserie zum vierten Mal stattfindet. Er startet am 9. März mit unserem Winterschlusslauf in Mittweida.

Wird es im kommenden Jahr Neuerungen oder Veränderungen geben?

Veränderungen gibt es keine. Wie gewohnt finden sieben Läufe statt, bei denen die Sportler drei absolvieren müssen, um in die Wertung aufgenommen zu werden.

Gibt es schon jetzt Zusagen für die vierte Auflage?

Zusagen gibt es bereits genügend. Darunter befinden sich auch viele Läufer, die schon in den vergangenen Jahren am Runnerscup teilnahmen. Trotzdem freuen wir uns über jeden neuen Teilnehmer. Gerade in unseren Jugendaltersklassen wäre etwas mehr Konkurrenz sehr schön.

An welche Personen richtet sich die Sportveranstaltung grundsätzlich und wo kann man sich dafür anmelden?

Der Runnerscup richtet sich in erster Linie an Läufer aus der Region. Anmelden kann man sich bei jedem Lauf vor Ort oder im Vorfeld über die Internetseite des Vereins (www.lg-mittweida.de). Dort sind dann auch weitere Informationen zum Runners-cup zu finden.