Der Orientierung eine Struktur verleihen

Berufswahlpass IHK Chemnitz überreicht einen Leitfaden zur Berufsorientierung

Damit sich die Berufswünsche für Schüler in den kommenden Jahren herauskristallisieren, überreichte Gabriele Hecker, Geschäftsführerin im Bereich Bildung der IHK Chemnitz, zum Auftakt der Berufsorientierungswoche einen sogenannten Berufswahlpass. "Der Ringordner mit Arbeits- und Infoblättern zur Berufsorientierung hilft dem Nachwuchs, sich mit Themen und Angeboten strukturiert auseinanderzusetzen und die Ergebnisse zu sichern." In zwölf Bundesländern sei der Berufswahlpass inzwischen ein bewährtes Instrument, das nicht nur als solide Entscheidungsgrundlage für die spätere Berufswahl dient. Der Berufswahlpass könne auch bei einem späteren Bewerbungsgespräch Sicherheit geben. Als Berufseinstiegsbegleiter sollen Personen eingesetzt werden, die aufgrund ihrer Lebens- und Berufserfahrung die erfolgreiche Unterstützung des Jugendlichen erwarten lassen.