Der Rochsburg aufs Dach geschaut

Führung Turmführungen mit Besichtigung der Einzeigeruhr

der-rochsburg-aufs-dach-geschaut
Schlossleiter Lutz Hennig führt die Besucher. Foto: Andrea Funke/Archiv

Rochsburg. Am Sonntag geht es wieder einmal hoch hinaus auf Schloss Rochsburg. Jeweils 13 und 15 Uhr finden Turmführungen statt, die Besucher mit auf den Bergfried nehmen. Das ist der älteste Teil der Rochsburg, die sich erhaben auf einem Felssporn hoch über der Mulde, die genau dort in einer Schleife verläuft, erhebt.

Nach dem Erklimmen des Turmes werden die Gäste mit einem einzigartigen Blick in das romantische Muldental und in die Höfe der Burg belohnt. Außerdem gibt es viel zu entdecken im sonst nicht öffentlich zugänglichen Bergfried. Die Besucher erfahren Interessantes zum Innenleben und zur Geschichte des Turmes. "Ein Höhepunkt während des Aufstiegs ist die Besichtigung der Einzeigeruhr mit ihrem eisernen Räderwerk von 1640", erklärt Schlossleiter Lutz Hennig. Informationen unter Telefon: 037383/803810.