• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Der Rossauer Grinch und die Weihnachtsmänner

Hobby Gabriele Hoppe gestaltet jährlich neue Weihnachtsdeko

Rossau. 

Rossau. Der Aufbau der weihnachtlichen Gruppe an der Hauptstraße in Rossau am Abzweig nach Moosheim hat ein paar Tage gedauert. Erst wurde das Grünzeug herbeigeschafft und drapiert, dann ging Gabriele Hoppe daran, die einzelnen Weihnachtsgeschichten umzusetzen.

Zur Osterzeit kommen neue Geschichten

"Ich denke mir jedes Jahr, auch in der Osterzeit, neue Geschichten aus, damit es für die Passanten nicht langweilig wird". In diesem Jahr konnte sie aber nichts zu Ostern machen, da sie einen Schlittschuhunfall hatte. Also baute sie dieses Ereignis diesmal in die Weihnachtsdeko mit ein. Sie ist der Schneemann, der auf der Nase liegt und die Teddybären kommen als Rettungsdienst herzu, natürlich mit Maske, Erste-Hilfe-Koffer und Wärmedecke. Ihre Schlittschuhe hat sie auch mit integriert, denn die will sie nicht wieder tragen. Auch steckte sie von den fünf Figuren, die sie immer als Weihnachtsmänner herrichtet, einen in ein Grinch Kostüm und einer ist nun der Grinch-Wichtel. Damit traf sie besonders den Nerv der Kinder, die davon begeistert sind. Und somit wächst das Dekomaterial im Laufe von zehn Jahren stetig. Sie lagert Figuren und Utensilien im Keller, auf dem Boden oder hinterm Haus. Ab 15 Uhr wird ihre Weihnachtslandschaft an der Straße auf Nachbars Wiese beleuchtet. Gegen 22 Uhr marschiert sie nochmal nach draußen um die Lichterbäume abzuschalten. Sie ist froh, dass ihr Nachbar das Grundstück zur Verfügung stellt und ihr Mann vor allem das Befestigen aller Figuren und Bäume übernimmt. Jetzt hofft sie darauf, dass noch etwas Schnee fällt, denn dann sieht alles nochmal so schön aus.

Dekorative Ideen und Gestaltungen zu jeder Jahreszeit

Die Frührentnerin hat zwar mit der Deko zu Ostern und zu Weihnachten viel zu tun, aber seit zwei Jahren findet man an der Straße auch noch zu Halloween eine Grusel-Landschaft. Dafür erwarb sie extra ein Gerippe, denn sie mag diesen Brauch sehr. "Ich merke das viele Besucher kommen und sich an allen Szenen erfreuen und gerade jetzt wo es keine Weihnachtsmärkte gibt, kommen sie eben nach Rossau und haben ihre Freude", das freut auch mich.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!