• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Der Schornstein wird "geköpft"

Der Schornstein des Heizhauses am Sachsenring ist geschrumpft. Nicht mehr rund 100 Meter ist er nun hoch, sondern nur noch rund 92 Meter. Bauexperten aus Dresden haben vier Segmente des Schornsteins mit Hilfe eines weithin sichtbaren Spezialkranes abgebaut. Das wurde aus statischen Gründen nötig. Ganz verschwinden soll der Schlot aber nicht. Er wird abgedeckt und dient weiterhin als Standort für Mobilfunkantennen, die der Betreiber Telefonica Deutschland hier bereits seit 1999 installiert hat. Zuletzt war vor wenigen Wochen eine Antenne angebaut worden, die für den schnellen LTE-Mobilfunkstandard, der schnelles Surfen im Internet ermöglicht, zum Einsatz kommt.