Derbys versprechen Spannung

Fußball Spitzenspiel wird in Oberlungwitz ausgetragen

Die Fußball-Fans aus Westsachsen freuen sich in der Kreisoberliga auf einen Derby-Sonntag. Am 1. November stehen zwei interessante und richtungsweisende Nachbarschaftsduelle auf dem Spielplan: Der Oberlungwitzer SV trifft auf den VfL 05 Hohenstein-Ernstthal II. Das Team vom FSV Limbach-Oberfrohna muss gegen den SSV Fortschritt Lichtenstein antreten. Spielbeginn ist jeweils 14 Uhr.

Das Team aus Oberlungwitz ist momentan die einzige Mannschaft, die noch keine Niederlage hinnehmen musste. Die Schützlinge von Trainer Sven Schmidt führen mit 21 Punkten die Tabelle an. Zuletzt kamen sie aber nur zu einem 1:1-Remis auswärts beim Aufsteiger TV Oberfrohna. Der nächste Gegner aus Hohenstein-Ernstthal hat im jüngsten Heimspiel gegen die SG Schönfels eine 1:2-Niederlage hinnehmen müssen. Trotzdem ist Heiko Fröhlich, Vorsitzender des VfL 05, mit den Leistungen der Mannschaft zufrieden. "Wir haben schließlich viele junge Leute, die zwischen 18 und 19 Jahre alt sind, im Kader", sagt Fröhlich.

Im Waldstadion in Limbach-Oberfrohna wird die Frage beantwortet, welches Spitzenteam die letzte Niederlage am besten weggesteckt hat. Der FSV Limbach-Oberfrohna kassierte auswärts beim SV Planitz eine 0:2-Pleite und blieb damit erstmals in dieser Saison ohne Punkte. Das Team steht nun auf dem sechsten Platz. Der Aufsteiger aus Lichtenstein, der den dritten Rang einnimmt, hat das Derby gegen Blau-Gelb Mülsen mit 0:2 verloren. Das Fortschritt-Team muss zudem auf den Einsatz von Spielertrainer Jörg Laskowski, der sich mit einer Knöchelverletzung herumplagt, verzichten.