• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Deutschlandrundfahrt für Brummi-Oldtimer: Drei Hartmannsdorfer am Start

Event Knapp 1.000 Kilometer in fünf Tagen

Hartmannsdorf. 

Hartmannsdorf. Technikveteranen sind auf Tour: 86 Brummis sind heute zur 18. Deutschlandrundfahrt für historische Nutzfahrzeuge gestartet. Binnen fünf Tagen werden die Oldtimer vom 31. August bis 4. September knapp 1.000 Kilometer absolvieren. Zum Auftakt in Herzberg am Harz sind auch drei Vertreter des renommierten Vereins Historische Nutzfahrzeuge Hartmannsdorf dabei.

Über vier Etappen ans Ziel

Reinhard Hofmann, Andreas Berger und Michael Rogler werden mit ihren LKW aus der früheren ostdeutschen Fahrzeugschmiede Werdau dabei sein und beweisen, dass die LKW Typ S 4000 weiter wie geschmiert laufen. Immerhin sind deren rollenden Untersätze sechs Jahrzehnte alt. Die Tour wird die Lenker vieler namhafter internationaler Fahrzeugschmieden über die Etappenorte Markranstädt, Cottbus, Hartmannsdorf bis Plauen führen.

Besondere Würdigung der Vereinsarbeit

Am Freitagnachmittag werden die drei Hartmannsdorfer im Pulk der Kipper, Pritschen, Sattelzüge und Omnibusse an die Wirkungsstätte ihres Vereins zurückkehren. "Dann macht der Tross an unserem Vereinsgelände neben dem Nutzfahrzeugmuseum seinen Etappenhalt", freut sich Vereinsvorstand Dietmar Vogel. Der sieht es als besondere Würdigung der Vereinsarbeit an, die Teilnehmer vor Ort begrüßen zu dürfen. "Das macht uns Stolz, von den Fachleuten und Fahrern aber auch Fans so gewürdigt zu werden."