Die Angehörigen entlasten

Ratgeber Durchdachte Bestattungsvorsorge

Im Trauerfall müssen die Hinterbliebenen viele Entscheidungen treffen - und sind angesichts der Vielzahl von Möglichkeiten oftmals unsicher, was sich der Verstorbene selbst wohl gewünscht hätte. "Mit einer Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten kann man die Angehörigen entlasten und die eigenen Bestattungswünsche absichern. Im Vorfeld sollte man sich gründlich informieren", rät Christoph Keldenich, Vorsitzender von Aeternitas e.V., der Verbraucherinitiative Bestattungskultur. Wichtig für alle Beteiligten seien letztlich die getroffenen Absprachen. Mit der Vorsorge kann man beispielsweise bestimmen, wer zum Zeitpunkt des Todes die Totenfürsorge übernimmt.

"Am besten wird die ganze Familie einbezogen und entscheidet im Rahmen der Vorsorge mit, bei welchem Familienmitglied die Totenfürsorge liegen soll", so Christoph Keldenich. Aus den Wünschen für die Bestattung wiederum ergebe sich der voraussichtliche Kostenrahmen. Diesen kann man in Abhängigkeit von der eigenen finanziellen Situation mit einer finanziellen Vorsorge absichern.