Die ARD will es wissen: Welche Themen interessiert Sachsen?

Diskussion Tagesschau-Vertreter suchen Gespräch in Mittweida

die-ard-will-es-wissen-welche-themen-interessiert-sachsen
Hochschule Mittweida, Zentrum für Medien und Soziale Arbeit (ZMS). Foto: Helmut Hammer/Hochschule Mittweida

Mittweida. Welche Themen interessieren die Menschen in Sachsen? Auf welchen Kanälen nutzen sie welche Angebote der Tagesschau? Wie stellen sie sich die Zukunft der Tagesschau vor? Diesen und weiteren Fragen geht die Redaktion der Tagesschau im Gespräch mit Mittweidaer Bürgern am 31. Mai nach. Ab 18 Uhr laden die Hochschule Mittweida und die ARD Interessenten zu einer offenen Gesprächsrunde auf Augenhöhe in das Studio B des Grunert-de-Jácome-Baus (Haus 6) der Hochschule ein.

Bekannte ARD-Vertreter werden in Mittweida dabei sein

Anlass sind die zunehmende Kritik und Vorwürfe, mit denen Journalisten besonders in Sachen Themenauswahl und Glaubwürdigkeit konfrontiert werden. Im Gespräch, das im Rahmen eines Forschungsprojektes der Hamburger Nachrichtensendung mit der Hochschule Mittweida stattfindet, sollen Gründe für diese Kritik ermittelt werden.

Zu den offenen Gesprächen kommen Nachrichtensprecher Jan Hofer, Chefredakteur Kai Gniffke, Social-Media-Redakteurin Julia Kuttner sowie ARD-Korrespondent Danko Handrik nach Mittweida. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, der Veranstaltungsort ist barrierefrei erreichbar.