Die Besten aus Flöha

Auszeichnung Stadt ehrt Sportler

— Die Stadt Flöha hat ihre erfolgreichsten Sportler des Jahres 2014 geehrt. Die stärkste Fraktion mit 11 Aktiven stellte dabei der Motorsportclub Flöha, darunter befand sich mit dem 70-jährigen Trialsportler Günter Ruttloff ein erfahrener Haudegen, der sogar auf internationaler Ebene aktiv ist und ankündigte, seine Laufbahn 2016 fortzusetzen. "Ich werde wieder im Deutschlandcup fahren und an Wettkämpfen in Italien und Schottland teilnehmen", sagte Ruttloff. Zudem erhielten sieben Mitglieder des Kanusportvereins eine Anerkennung, dazu fünf Turner sowie ein Leichtathlet des TSV 1848 Flöha. So gewann Nachwuchsturner Michael Filipenkow beim 7. Landesturnfest in Bad Düben den Wettkampf in der Altersklasse 14/15, Leichtathlet Niklas Härtig ist eine aufstrebende Nachwuchshoffnung im Ausdauerbereich. Außerdem wurde die traditionelle Veranstaltung dazu genutzt, zwei Trainer auszuzeichnen. So würdigten Oberbürgermeister Volker Holuscha (Die Linke) sowie Moderator und Stadtrat Kurt Lange die Verdienste von Dieter Buschbeck, der sich seit 1975 dem Triathlon verschrieben hat. "Dieter war der Triathlon- Pionier in Flöha und leistete nach seiner aktiven Zeit bis heute als Übungsleiter eine beispielhafte Arbeit im Nachwuchsbereich. Dort ist er nach wie vor unermüdlich im Einsatz", stellte Lange klar. Auch Katja Paradies wurde geehrt, die sich als Übungsleiterin beim KSV Flöha-Plaue verdient gemacht hat.