• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Die Kunst des Kampfsports

Vorgestellt Trainer und Vereinsvorstand Oliver Fischer

Freiberg. 

Bereits als Kind entdeckte der gebürtige Freiberger Oliver Fischer seine Leidenschaft für den Kampfsport. Begonnen hat alles mit dem Training der japanischen Kampfsportart Judo und nahm seine Verlauf über den chinesischen Kampfkunststil Wing Tsun hin zum "Brazilian Jiu-Jitsu" (BJJ). Der heute 37-Jährige ist Vorsitzender des Vereins "Brazilian Jiu-Jitsu Sachsen", welcher momentan insgesamt 230 Mitglieder zählt, und leitet die "Academy of Martial Arts", wo er als Trainer selbst auf der Matte steht und seine Passion mit den Kursteilnehmern teilt. Das faszinierende an der Kunst des Kampfsports ist für ihn vor allem die Vielfalt an Entwicklungsmöglichkeiten und das umfassende und harte Training des gesamten Körpers mit einem vergleichsweise geringen Verletzungsrisiko. Bei seiner Teilnahme an internationalen Wettkämpfen gewann Oliver Fischer bereits zahlreiche Preise und konnte im vergangenen Jahr bei der EM in Lissabon die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Und die Liebe zum Kampfsport liegt in der Familie. Sein Sohn, der 15-jährige Kevin Enz, zählt zu den erfolgreichsten Nachwuchskämpfern in Deutschland und Trainiert in der "Academy of Martial Arts" bereits den BJJ - Kids Kurs.