Die Lust am Lesen wecken

Ausbildung Verschiedene Aktionen zum Vorlesetag in Rochlitz

die-lust-am-lesen-wecken
Die angehenden Erzieherinnen machten mit verschiedenen Stationen Lust auf´s Lesen von Büchern. Besonders die Bewegungsspiele machten den Kinder Spaß. Foto: Andrea Funke

Rochlitz. Erstmals beteiligte sich das Berufliche Schulzentrum Rochlitz am bundesweiten Vorlesetag und hatte dazu rund 100 Mädchen und Jungen aus Kinder- und Horteinrichtung aus Rochlitz und der Umgebung eingeladen. 19 Erzieherinnen beschäftigten sich im Vorfeld damit, was sie an vier unterschiedlichen Stationen den Kindern, die in Gruppen durchs Schulhaus zogen, anbieten wollten. Dabei wurden altersgerechte Angebote für Kindergarten- sowie Hortkinder ausgearbeitet.

Es gab einmal das Vorlesen eines klassischen Märchens beziehungsweise einer Detektivgeschichte. Dann war gutes Zuhören gefordert, denn nach dem Vorlesen sollten die Kinder das Gehörte malen. Nach einer Obstpause kamen die Bewegungsspiele dran. Dabei wurden die kleinen Zuhörer beispielsweise auf einen Rundgang durch den Tierpark mitgenommen und ahmten Tierlaute sowie typische Verhaltensweisen der genannten Tiere nach. Dies kam besonders gut bei den Kindern an. "Diese Aktion ist sehr gut für unsere Auszubildenden, denn sie spüren sofort in der Praxis wie ihre Ideen bei den Kindern ankommen und ob sie das Interesse wecken. Das theoretische Rüstzeug erhalten sie hier in der Ausbildung, aber das Umsetzen in der Praxis ist ebenso wichtig. Der Zeitpunkt ist auch gerade perfekt, da im Lehrstoff aktuell Kindergarten und Hort thematisiert werden", stellt Annabell Döring, Fachbereichsleiterin für die Erzieherausbildung fest, die gern auch zukünftig den Vorlesetag in die Ausbildung im ersten Lehrjahr einbeziehen möchte.