Die Miniäpfel dürfen sich Vögel holen

Hobby Bonsai-Fan Roland Pfannmöller bereitet seine Baum-Kunstwerke für den Winter vor

Heinrichsort. Bei Roland Pfannmöller gibt es im Garten derzeit viel zu tun. Doch es sind nicht die Pflanzen im Beet oder große Bäume, die für den Winter vorbereitet werden müssen. Der 60-Jährige ist ausgesprochener Bonsai-Liebhaber und besitzt insgesamt rund 150 der Bäume im Kleinformat. Da viele einheimische Arten, egal ob Kastanie, Ahorn, Lärche, zu Pfannmöllers Schätzen gehören, können diese den Winter genau wie die "Großen" auch im Freien verbringen. Auch der Apfelbaum, an dem Äpfel mit rund zwei Zentimeter Durchmesser gedeihen, kann draußen stehen. "Die Äpfel lasse ich hängen, die können sich die Vögel holen", sagt der Heinrichsorter, der schon mehrfach bei Ausstellungen gezeigt hat, wie vielseitig die Bonsai-Bäume sein können. Der Wintereinbruch am vergangenen Wochenende hatte dafür gesorgt, dass viele Bäume sehr schnell ihr buntes Laub verloren haben. "Schäden durch Schneebruch gab es aber zum Glück nicht", so Pfannmöller, der seit reichlich 30 Jahren Bonsai-Fan ist. Vor allem eine authentische Baumform sowie passende Schalen oder Steine, auf denen die kleinen Kunstwerke gedeihen, sind dem Liebhaber sehr wichtig.