• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die Osterkrone muss bald fertig sein

Vorgestellt Jutta Hahn ist aktives Mitglied im Heimat- und Kulturverein Lunzenau

Lunzenau. 

Jutta Hahn freut sich auf die Osterzeit und das Schmücken des Marktbrunnens welches sich der Heimat- und Kulturverein Lunzenau auf die Fahne geschrieben hat. Seit 15 Jahren ist sie dort Mitglied. Seit der Verein das Binden der Krone für den Osterbrunnen von der Schule übernommen hat, gehört Jutta Hahn mit zum "Osterteam". Am 2. April treffen sich die Binderinnen, am 4. müssen sie fertig sein. Dabei lässt sich Vereinsmitglied Karin Reichel jedes Jahr eine neue Dekoration mit Eiern und Schleifen einfallen. Nach Ostern steht dann das Kinder- und Backfest im Veranstaltungsplan. Wobei Jutta Hahn die Einkäufe mit erledigt und während des Festes auch hinter der Verkaufstheke steht. Und dann muss bereits die alljährliche Weihnachtsausfahrt vorbereitet werden. Das Organisieren der Ausfahrt in der Adventszeit liegt schon immer in Jutta Hahns Händen. Dabei steht meist das Erzgebirge auf der Wunschliste. Die Mitglieder schöpfen dabei auch Kraft für die Mitwirkung am Weihnachtsmarkt. Dabei erstellt die Lunzenauerin den Einsatzplan der Vereinsmitglieder, koordiniert die Kuchenbäcker und steuert natürlich auch ein eigenes Backwerk mit bei. Bei den monatlichen Treffs des Vereins ist Jutta Hahn stets mit zur Stelle, auch weil sie der Revisionskommission mit Monika Putzschke zusammen angehört. In ihrer Freizeit frönt sie dann noch ihrem Hobby und näht gern Gardinen. Davon profitierte auch der Verein, denn alle Mitglieder bekamen schicke Schürzen, die sie bei ihren Festen an den Ständen tragen.