Die Siedler sind wieder unterwegs

Geschichte Einmaliges mittelalterliches Spektakel tourt bis 14. Juli durch die Striegisthäler

Region . Der Historische Besiedlungszug begibt sich zum 26. Mail mit einem langen Tross aus Planwagen in ein Abenteuer, indem er die Strecken nachempfindet, die die Vorfahren im 12. Jahrhundert gegangen sein könnten. Damals rief Otto von Wettin Bauern aus Thüringen, Franken, Niedersachsen und Flamen als Siedler in die Mark Meißen, um die Wälder des Miriquidi urbar zu machen. Vom 6. bis 14. Juli zieht der Zug durch die mittelsächsischen Landen.

Die Siedler der Neuzeit sind authentisch gekleidet und mit etwa 15 Planwagen, 50 Pferden, einem Eselgespann, Ziegen, Hunden und anderem Getier unterwegs. Das Tempo geben die Pferde vor. So werden pro Tag etwa 20 Kilometer zurückgelegt. Handys und andere Relikte kommen nicht zum Einsatz, so gebietet es die Siedlerehre. Für alle Beteiligten ist es ein Urlaubsereignis, bei dem nicht zuletzt das Gemeinschaftsleben im Vordergrund steht. Während der bei Wind und Wetter stattfindenden Fußmärsche wird sich über Gott und die Welt unterhalten oder einfach die Ruhe und die Natur genossen.

Gäste können das Lagerleben beschnuppern

In diesem Jahr startet der Tross, angeführt von Lokator Michael Ehnert, im Frankenberger Lützeltal. Dann geht es weiter nach Ringethal und Pappendorf bevor er in Rothenfurth an der Mulde Halt macht. Dort wird das alljährliche Siedlergelage gefeiert, wo sich alle einen Tag Ruhe gönnen können. Danach geht es weiter nach Berthelsdorf, Memmendorf sowie Falkenau.

Ziel ist am 14. Juli der Seidelhof in Sachsenburg, das Domizil des Vereins. Täglich trifft der Zug gegen 14 Uhr an den Etappen ein und ab 16 Uhr können Gäste und Schaulustige das Lagerleben beschnuppern. Auch in diesem Jahr sorgen an jedem Tag Musiker und Gaukler für Kurzweil. Zum Siedlergelage geben sich Donner & Doria die Ehre.

Die einzelnen Stationen:

Juli Lützeltal

Juli Ringethal auf der Festwiese

Juli Pappendorf am Reitplatz

/10. Juli Rothenfurth an der Mulde

11. Juli Berthelsdorf am Bürgerhaus

12. Juli Memmendorf am Kreisverkehr

13. Juli Falkenau am Viadukt

14. Juli Sachsenburg im Seidelhof

Der Zug startet jeweils gegen 10 Uhr und kommt zirka 14 Uhr im Lager an.