Die "Suppenkasper" vom Niederdorf

Ganztagsangebot Grundschüler am Herd

Limbach-Oberfrohna/ Bräunsdorf. Aller zwei Wochen dienstags bekommt Wolfgang Kürth Besuch von acht kleinen "Suppenkaspern", die im Rahmen des Ganztagsangebotes (GTA) ihrer Grundschule den gleichnamigen Kurs ausgewählt haben. Drei Jungen und fünf Mädchen sind im laufenden Schuljahr wieder ganz begierig darauf, sich vom Fachmann viele Tricks und Kniffe rund um gesundes, selbst hergestelltes Essen abzuschauen: "Am Ende der anderthalben Stunde hat man immer gleich etwas Leckeres zu essen", betont Maximilian, der schon das zweite Jahr dabei ist. Montags finden die kleinen Köche immer einen Aushang in ihrer Schule, was für den nächsten Kurs geplant ist: "Wir lernen hier auch richtig mit dem Messer umzugehen", erklärt Charlotte, während sie eine Gemüsepfanne vorbereitet, und Selma ergänzt: "Ich helfe meiner Mama manchmal in der Küche; wenn man groß ist, muss man dann sowieso selber kochen." Kursleiter Wolfgang Kürth vom gleichnamigen Menü- und Partyservice liefert auch das Essen an die Freie Evangelische Schule seines Ortes: "Ich war eines der Gründungsmitglieder des Trägervereins der Schule, den GTA-Kurs leite ich jetzt das vierte Jahr. Wir arbeiten fast ausschließlich mit frischen Produkten, haben von der Suppe bis hin zum kleinen Menü ein ganz abwechslungsreiches Programm." Bei der Auswahl der Speisen sind ihm der regionale und saisonale Bezug wichtig: "Heute gibt es passend zur Adventszeit Bratäpfel, wir werden vor den Ferien auch noch Plätzchen backen."