Die Vorjahressieger behalten den Pokal

titelverteidigung Volleyball-Höhepunkt des Bobritzscher SV

Oberbobritzsch. 

Oberbobritzsch. Der traditionsreiche Bobritzscher SV wird oft allein mit Fußball assoziiert. Dass er aber ebenso über eine sehr aktive Volleyball-Sparte verfügt, das konnte erleben, wer am vergangenen Wochenende in die Sporthalle Oberbobritzsch kam, um dort den Kampf um den Pokal des Amtsverwesers zu verfolgen, der zum siebenten Mal stattfand.

Leider musste ein Team aus der polnischen Partnergemeinde Pilchowice wegen eines zu hohen Verletztenstandes absagen. Bei Sieg und Niederlage blieb alles wie im Vorjahr. Die Mannschaft des Vorstandes vom Bobritzscher SV konnte seinen Titel verteidigen und den Pokal abermals in Empfang nehmen. Auch die Rote Laterne blieb beim Vorjahresletzten, dem Team des Maibaumprojektes. Insgesamt waren neun Mannschaften angetreten, darunter eine Delegation der Gemeindeverwaltung, die Bronze errang. Silber ging an die Herrenmannschaft des Bobritzscher SV.