• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die weite Welt der Operette

Musiknacht Stimmungsvoller Abend am ersten Tag im August

Lichtenwalde. 

Mehr als 100 Mitwirkende schicken sich an, die Musiknacht in Lichtenwalde am 1. August für ihre Gäste zu einem unvergesslichen Abend werden zu lassen. Allein 45 Chorsänger, Tänzer und Bandmitglieder kommen von der Musicalschule OH-Töne aus Dresden. "Wir werden uns auf der ganzen Welt auf die Suche nach bekannten Operettenmelodien begeben, und dabei sicherlich auch einiges finden, das nicht in dieses Genre gehört", erklärt deren Leiterin Cornelia Drese. Das Bemerkenswerte: Die jungen Leute aus ihrer Truppe haben das Thema selbst ausgesucht und fast ein Jahr dafür geprobt. Das gefällt Gräfin Vitzthum, die gemeinsam mit ihrem Gatten Gastgeberin an diesem Abend ist. "Die Operette ist nicht hausbacken. Sie war zu ihrer Zeit höchst politisch, feinste Satire. Wir verstehen das heute nur nicht mehr", so Birgit Lehmann, die natürlich auch diese Rolle lebt. Schon zur Vorstellung des Programms hat sie eines ihrer schönsten Kleider herausgesucht und genau das wünscht sie sich auch von den Gästen des Abends. "Die Damen und Herren, die in feiner Abendkleidung kommen, werden von meinem Gatten sicher mit einem spritzigen Trunk verwöhnt." So oder so ist man zum Lustwandeln durch den mit Fackeln erhellten Park eingeladen, zu mancherlei musikalischen und kulinarischen Genüssen. Auch diese Musiknacht ist eine gemeinsame Veranstaltung von Schlossbetrieben, Gemeindeverwaltung Niederwiesa und Miskus, die sich besonders über die Unterstützung durch eins energie freuen.



Prospekte