Die Welt der japanischen Comics

Führung Sonderausstellung in Augustusburg ist das ideale Ausflugsziel

die-welt-der-japanischen-comics
Einen Einblick in die Geschichte der Mangas und deren Entwicklung kann man bei einer Sonderführung gewinnen. Foto: Ulli Schubert

Augustusburg. Die interaktive Erlebnisausstellung "Mangamania - Große Augen garantiert!" begeistert seit April große und kleine Besucher und lockt vor allem Familien durch ihren Mitmach-Charakter in die Sonderausstellung auf Schloss Augustusburg.

In den Sommerferien bietet sich dabei mit öffentlichen Führungen die Gelegenheit, einmal "hinter die Kulissen zu schauen" und noch mehr Wissenswertes auch über geschichtliche Hintergründe und Begebenheiten des japanischen Comics zu erfahren.

Fantasiewelten erkunden

Schillernde Augen und ausgefallene Kostüme gehören dabei in die Fantasiewelt der Mangas, die ihren Ursprung schon in der Edo-Zeit (1603 - 1868) in Japan haben. Die Mangamania-Tour durch die internationale Sonderausstellung zeigt einen umfassenden Einblick in deren historische Entstehung und spannt den Bogen bis zur Gegenwart. Verschiedene Ausstellungsstücke, Anime-Filme, Cosplays und Games lassen die Geschichte des Mangas somit erlebbar werden. Ebenso können Teilnehmer Fragen an die Museumspädagogin Claudia Glashauser stellen.

Die Führung findet am 27. Juli um 13 Uhr statt und ist für alle Altersgruppen geeignet. Die Teilnahme ist nach Voranmeldung und mit gültiger Eintrittskarte kostenlos. www.die-sehenswerten-drei.de.