Dieses Hobby begeistert Jung und Alt

Modellbahnen Besuchermagnet Langenau und Börse in Freiberg

dieses-hobby-begeistert-jung-und-alt
Gerald Seidel (r.) bewundert bei den Modellbahntagen in Langenau die Anlage von Gerd Morczinietz.Foto: Wieland Josch

Langenau/Freiberg. Es scheint, als sei die erste Hochzeit für eines der schönsten Hobbys überhaupt angebrochen, denn für die Freunde von Modelleisenbahnen in der Region ist derzeit jede Menge los. Schon am vergangenen Wochenende war der Bahnhof Langenau ein Anziehungspunkt, denn der dort beheimatete Eisenbahnverein lud zu seinen 24. Modellbahntagen ein. "Diesmal waren acht Gastaussteller dabei", erzählt Hans-Joachim Krohberger, Vorsitzender des Vereins. "Zum ersten Mal wurde eine Märklin Spur 1 dabei gezeigt." Diese hatte Gerald Seidel aus Hainichen mitgebracht.

Seidel war aber ebenso von anderen Anlagen begeistert, etwa der Holztransportbahn in Größe H0e und H0, welche Gerd Morczinietz aus Meißen aufbaute. Großer Beliebtheit erfreute sich die personenbefördernde Gartenbahn, welche auf dem Bahnhofsgelände ihre Runden tuckerte und dabei Passagiere beförderte. Torsten Seipt hat die kleine Dampflok vor drei Jahren gebaut.

Und weiter geht es mit den Terminen für Modellbahn-Fans, denn der Modelleisenbahnclub 1965 aus Freiberg lädt für kommenden Sonntag, den 3. März, in der Zeit von 9 bis 14 Uhr zu seiner 47. Modelleisenbahnbörse in den Brauhof an der Körnerstraße ein. "Zehn Händler aus ganz Mittelsachsen haben sich angekündigt", sagt Club-Chef Marcus Laufer. "Außerdem haben wir wieder die Gartenbahn aufgebaut." Es darf getauscht und gekauft werden, auch gibt es die Möglichkeit, seltene Fahrzeuge der Firma Zeuke in Spur 0 reparieren, restaurieren oder aufarbeiten zu lassen.