• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

"Dom & Klang" locken nach Freiberg

Musik Eduard Heuchler und der Freiberger Dom

Dom & Klang beleuchtet am 6. August das Leben des gebürtigen Freibergers Eduard Heuchler, seinen Einsatz für die Stadtentwicklung und seine Beziehung zum Freiberger Dom. Der provokante Ausspruch "Veränderungen werden nur von Dilettanten gemacht." ist Ausdruck Heuchlers kritischer Ansichten, aber angesichts der Denkmäler, an denen Heuchler in Freiberg mitgewirkt hat, auch seines Anspruchs und seiner Bemühungen um die Entwicklung der Stadt. In besonderer Weise beschäftigte er sich mit dem Freiberger Dom, über den er im Jahr 1862 ein Buch herausgab und den Dom "In geschichtlicher und kunsthistorischer Beziehung..." beschrieben hat. Kritisch, aus seiner Zeit heraus, beschäftigte er sich u.a. mit der baulichen Entwicklung des Doms, mit Veränderungen an der Tulpenkanzel und vor allem mit der durch ihn angeregten Freistellung der Goldenen Pforte im Jahr 1861.

Der Professor und Lehrer für Zeichnen und Zivilbaukunst an der Bergakademie wurde 1801 in Freiberg geboren und schuf in Freiberg und in der näheren Umgebung eine ganze Reihe von Gebäuden und Denkmälern. Er starb im Jahre 1879. Er war ein allseits interessierter und streitbarer Zeitgenosse, der dabei auch vor allzu deutlichen Worten nicht zurückschreckte. Damit schuf er sich durchaus Gegner, die ihn gelegentlich daran erinnerten, dass er "doch wohl nicht das Orakel der Baukunst für Freiberg" sei. In der Veranstaltung werden seine Lebensstationen und sein Schaffen von Domführer Rainer Bruha vorgestellt. Musikalisch begleitet wird "Dom und Klang" durch Anja Bachmann mit ihren verschiedenen Saxophonen. Saxophone gehören direkt in die Zeit Heuchlers, wurden sie doch 1842 von Adolphe Sax (1814 bis 1894) erfunden, der sich 1846 dafür ein Patent sicherte. Es erklingen Werke von J. S. Bach, auch in jazzigen Versionen und von Eugen Bozza.

Tickets und Veranstaltungen

Pro Person kostet ein Ticket 9 Euro, ermäßigt werden 7 Euro erhoben. Die Tickets sind im Domladen Freiberg, an allen VVK und unter www.reservix.de erhältlich. Weitere Veranstaltungen sind geplant Am Samstag, dem 20. August um 16 Uhr, Themenführung - Dach und Glocken des Freiberger Domes. Außerdem am Samstag, den 3. September um 17.30 Uhr, Dom & Klang - Fürstinnen des Hauses Wettin in der Grablege - ihr Leben, ihr Wirken und ihre Schicksale

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!