Doppelfete im Mittweidaer Ortsteil Ringethal

Jubiläum 800. Geburtstag und 27. Inselteichfest

doppelfete-im-mittweidaer-ortsteil-ringethal
Foto: Thomas Schmotz

Ringethal/Mittweida. Gleich mindestens zwei driftige Gründe ordentlich zu feiern haben die Einwohner des kleinen Mittweidaer Ortsteiles Ringethal im August: Nicht nur das weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannte Inselteichfest wird vom 11. bis 13. August begangen, das 27., sondern auch der 800. Geburtstag Ringethals. "Die Vorbereitungen laufen gerade auf Hochtouren", sagt Ullrich Sachse, Ortsvorsteher von Ringethal.

"Die Ringethaler sind bestrebt, den Besuchern etwas Besonderes zu bieten, schließlich ist die Jahrhundertfeier eines Ortes ein bemerkenswertes Ereignis, das würdig und zünftig gefeiert werden muss. Die Erwartungen dazu sind hoch, deshalb arbeitet der Ortschaftsrat mit allen Vereinen Feuerwehr, Kirche, Stadtverwaltung und Einwohnern eng zusammen, damit das Fest ein echtes Highlight wird", ergänzt Sachse.

Gäste sind u.a. Linda Feller, die Band Gypsy sowie die Firebirds

Im lediglich rund 300 Einwohner zählenden Ort wird Kultur seit Jahrzehnten ganz groß geschrieben: Das Inselteichfest gibt es seit 27 Jahren und den Karnevalsverein seit 50 Jahren. Fischerfest, Kinder-Hexenfeuer und zahlreiche Konzerte in der Martinskirche Ringethal sorgen im Jahreslauf ebenfalls für Abwechslung. Höhepunkte des diesjährigen Festes im August sind die Auftritte von Sängerin Linda Feller, sowie den gestandenen Bands Gipsy und den Firebirds. Diese beide Bands feiern ebenso Jubiläum: Sie begeistern seit 40 beziehungsweise 25 Jahren ihr Publikum.

Neben Kultur, kann man auch etwas über die Historie lernen

Aber nicht nur kulturell wird viel geboten, sondern es wird auch Wissenswertes über die wechselhafte Orts-Historie vermittelt. Neben Vorträgen, Ausstellungen und Rückblicken in die Ortsgeschichte wird es beispielsweise historische Schulstunden in der ehemaligen Schule, dem früheren Schloss von Ringethal, geben. Auch das sehenswerte Kleinod des Baumparkes, durch den der Lutherweg führt, kann am Fest-Wochenende natürlich besucht werden. Der Kartenvorverkauf fürs 800-Jährige von Ringethal im Bürger- und Gästebüro der Stadt Mittweida läuft bereits.

Wer Kultur live erleben möchte, der sollte einen Besuch im altehrwürdigen "Ringenhagen" - so hieß der Ort im Jahr 1217 - zwischen dem 11. und 13. August unbedingt vormerken.