Drachenbauen und Zapfenweitwurf

Schule Kinder verabschieden sich in die Ferien

Region . Unterricht einmal anders erlebten die Kinder der Grundschulen Eppendorf, Mulda und Mittelsaida in der vergangenen Woche. Das sonnige Herbstwetter lud förmlich dazu ein, das Klassenzimmer zu verlassen und die Natur zu erkunden. Die Muldaer Kinder veranstalteten neben dem Bauen von Drachen und Nistkästen, ein selbstkreiertes herbstliches Büfett, das mit Kartoffelsuppe und Gurkenschlangen die Gaumen erfreute. Auch Spaziergänge in die Natur mit Zapfenweitwurf und dem Errichten von Blättertürmchen brachten Abwechslung in den Stundenplan. Auch in Mittelsaida wurde Mathematik und Deutsch einmal anders erlebt. In Freiarbeit, einer offenen Unterrichtsform, konnten sich die Schüler in Stationen über allerlei Herbstliches informieren und sich in verschiedenen Projekten verwirklichen. "Das ist ein schöner Abschluss vor den Ferien", resümiert Angela Heineken, Klassenleiterin der 1. Klasse. In Eppendorf ging es sportlich zur Sache. Nach einer herbstlichen Wanderung rund um den Gersberg, vorbei am Bergmännel und hinein in den bunt gefärbten Wald, veranstalteten die rund 160 Grundschüler im Rahmen des Schulsporttages einen Herbstcrosslauf der Extraklasse. "Die Stimmung und das Wetter waren einfach fantastisch", so Ramona Schubert, Schulsportkoordinatorin der Grundschule.