• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Dramatisches Weihnachtsunglück: Drei Verletzte und eine Tote bei Wohnhausbrand

blaulicht Eine 98-Jährige konnte nurnoch tot geborgen werden.

Penig, OT Wernsdorf. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei wurden gestern zu einer Rauchentwicklung auf die Wernsdorfer Straße gerufen. Vor Ort bestätigte sich ein Brand in einem Einfamilienhaus. Die Feuerwehr löschte das Feuer und eine 98-jährige Bewohnerin konnte nur noch tot geborgen werden. Zwei Angehörige (78/m und 77/w) versuchten noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte in das Haus zu gelangen und erlitten dabei beide eine Rauchgasintoxikation. Zudem verletzte sich ein 44-jähriger Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten schwer. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch unbekannt, das Haus ist allerdings unbewohnbar und einsturzgefährdet.

Die Ermittlungen zum Brandgeschehen werden durch die Kriminalinspektion Chemnitz geführt.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!