Drei Schwerverletzte bei Crash auf A4

Unfall Bei einem Auffahrunfall wurden 3 Fahrzeuge beschädigt - Sachschaden: 33.000 Euro

Hainichen . 

Gestern gegen 16 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn Vier in Richtung Dresden, kurz vor der Anschlussstelle Hainichen, ein Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen. Beim Befahren des linken Fahrstreifens fuhr der 43-jährige Fahrer eines PKW Audi auf den vorausfahrenden 65-jährigen PKW Skoda Fahrer auf und schob diesen auf den vorausfahrenden PKW Ford (Fahrerin: 49 Jahre). Infolge des Verkehrsunfalls wurden eine 49-jährige Insassin, ein 1-jähriges Kind im PKW Audi sowie die 61-jährige Beifahrerin im Skoda schwer verletzt. Die 49-jährige Beifahrerin im PKW Ford erlitt leichte Verletzungen.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 33.000 Euro. Eine zeitweilige Vollsperrung der Richtungsfahrbahn war erforderlich. Am Unfallort kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Während der Bildung des Rückstaus ereignete sich noch eine Auffahrunfall zwischen einem Pkw Daimler und einem Pkw Skoda, wobei niemand verletzt wurde.