Drei Sterne aus Neu-Delhi

Porträt Ein Inder bringt Schärfe und Exotik auf den Tisch

In dem Haus von Familie Singh Virk duftet es täglich nach Curry, Kardamom und Koriander. Gurnam Singh Virk lebt bereits seit 21 Jahren in Deutschland und ist seit 2003 in Limbach-Oberfrohna zuhause. Er führt eine Gaststätte, in die er vor Kurzem einen Drei-Sterne Koch aus Neu-Delhi hat einfliegen lassen. Für Mahesh Nautiyal ist das Leben in Limbach-Oberfrohna noch ganz fremd. "Ich kann kein Deutsch, will es aber schnell lernen", sagt er. Der 28-Jährige lebt mit Familie Singh Virk unter einem Dach und telefoniert täglich mehrere Stunden mit seiner Frau und seinen Verwandten in Indien. Von mittags bis abends steht er in der Küche und tut das, was er am liebsten macht und am besten kann: Indische Gerichte zaubern. "Die Limbacher bestellen besonders gern Hühnchen", sagt er. Auch mit der Schärfe hätten viele kein Problem. "Andere indische Restaurants haben sich den deutschen Vorlieben angepasst und mischen in ihre Gerichte Sahne oder Milch, damit sie milder werden. Das gibt es bei uns nicht, wir kochen original nach indischen Rezepten", ergänzt Gurnam Singh Virk. Typisch seien dabei nicht nur Speisen mit Curry und Koriander, sondern auch Vegetarisches wie selbst gemachter Käse. In der Küche von Singh Virk und Nautiyal würde man auch keine Farbstoffe finden, versichern beide. "Das machen zwar die Inder gern, damit das Essen besser aussieht. Aber bei uns kommt so etwas nicht in Frage", so der Koch.

Mahesh Nautiyal beurteilt die Limbacher als freundlich und aufgeschlossen. "Viele experimentieren auch beim Essen, trauen sich zum Beispiel an besonders scharfe Gerichte." Mit Ausländerfeindlichkeit habe er bislang keine Erfahrung gemacht. Deutschland sei für Gurnam Singh Virk und seine Familie eine neue Heimat geworden. Dieses Gefühl wünsche er sich auch für seinen Koch. "Nur eins wird bei uns bestimmt immer indisch bleiben, das ist das Essen", sagt Singh Virk und lacht. Er möge die deutsche Küche zwar, doch nichts gehe ihm über sein Naan-Brot und deftiges Curry mit Reis.