Drei Tage voller Lichterglanz

Weihnachtsmarkt Buntes Treiben in der Innenstadt

Am nächsten Freitag ist es wieder soweit: Drei Tage lang wird im Zentrum von Limbach-Oberfrohna der Weihnachtsmarkt abgehalten, für den wieder ein umfangreiches Programm ansteht. Seit Donnerstag kann man bereits die große Fichte bewundern, die ebenso wie die umliegenden Straßen von den Mitarbeitern des Bauhofes mit Lichterketten geschmückt wurde, damit besonders in den Abendstunden Adventsstimmung aufkommt. Unweit davon wird die Bühne errichtet, deren Standort sich in der Vergangenheit als günstig erwiesen hat. Dekoriert wird diese mit einer Winterlandschaft aus Stoff. "Damit unser aufwändig gestalteter Markt keinen Schaden nimmt, wird in den Nachtstunden ein Wachschutz die Verkaufsstände, die Pyramide und den Baum sichern", gab Bernd Schobner bekannt. Der Fachbereichsleiter der Stadtverwaltung möchte aus den abwechslungsreichen Programmpunkten für die drei Tage als Beispiel den Lampionumzug hervorheben: "Am Sonntag kann man um 17 Uhr mit dem Weihnachtsmann und den Kameraden der Jugendfeuerwehr durch die Innenstadt laufen. Wer Zeit und Lust hat, kann sich dafür am Vortag im Esche-Museum den passenden Lampion fertigen." Dort wird auch wieder "Märchenoma Elfriede" zu finden sein, die die jungen Besuchern mit ihren Geschichten auf den zweiten Advent einstimmt. Die Kinder können sich auch an den "Schneemannfrauen" des Sozialvereines erfreuen, die auf dem Markt und im Museum unterwegs sind. Wer bislang seinen Wunschzettel noch nicht abgeschickt hat, kann diesen auf der Bühne des Marktes in einen extra Kasten einwerfen. Wie in den Vorjahren werden die Kita-Kinder der Stadt kleine Bäumchen mit selbstgefertigtem Schmuck ausstatten. Der Handels- und Gewerbeverein hat dafür wieder attraktive Preise ausgelobt, die auf die Erstplatzierten warten.