• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Drei tolle Tage Altstadtfest

Fete Die Feierstimmung steigerte sich in Mittweida kontinuierlich

Ein gelungenes 21. Altstadtfest erlebte von Freitag bis Sonntag die Große Kreis- und Hochschulstadt Mittweida. "Das war ein tolles Fest. Die Programmauswahl mit den Bühnenprogrammen, dem Theaterstück des Miskus und der Oldtimerparade hat die Besucher angesprochen. Die Besucherzahl des Vorjahres konnte wieder erreicht werden, allerdings könnte der Freitag noch mehr vertragen", resümierte ein zufriedener neuer Oberbürgermeister Ralf Schreiber. Nach einem wiederum zähen Start des Festes mit verspätetem Freibierfass-Anstich nahm das Geschehen immer mehr Fahrt auf. Herrschte bereits am Freitag Abend tolle Stimmung, so steigerte sich das kontinuierlich weiter. Über Europas beste Pink Tribute-Show fand der Samstag im voll besetzten Festzelt bei der Queen Revival Band seinen vorläufigen Höhepunkt. Titel wie "Killer Queen", "One vision" oder der Mitgröl-Hit "We will rock you" wurden derart perfekt dargeboten, dass beim Publikum echtes Queen-Feeling aufkam. Aber auch der Talentspot der IMM-Stiftung sowie weitere Musik- und Tanzgruppen sorgten für Abwechslung. "Die Zahl der Stände ist zurückgegangen", stellte der Mittweidaer Michael Kiesewetter zur insgesamt geringer gewordenen Angebots-Vielfalt fest. Bestens besucht waren das Theaterstück "Besters Kaufhaus" der Mittweidaer Mimen, die Historische Meile des Mittelsächsischen Kultursommers und der Oldtimer-Korso zwischen Chemnitzer Straße, Weberstraße, Markt und Rochlitzer Straße. Auch der Festabschluss mit der Rammstein-Tribute-Band traf den Nerv des Publikums.



Prospekte