Drei vorweihnachtliche Tage

Fest Feierliche Adventsstimmung rund um den Claußnitzer Anger

Und wieder ist es soweit: Von Freitag bis Sonntag wird im Claußnitzer Ortszentrum zwischen der Grundschule und dem Jugend- und Gemeindezentrum der Weihnachtsmarkt des Jahrganges 2015 veranstaltet. Das enge Zusammenwirken von Gemeinde, evangelisch-lutherischer Kirchgemeinde, der Grundschule mit Hort und der Oberschule von Claußnitz, dem Gasthof "Roter Hirsch", dem Jugend- und Gemeindezentrum, dem Heimatverein und der Privaten Schützengilde hat sich auch in diesem Jahr wieder gelohnt. Herausgekommen ist ein buntes, dreitägiges Weihnachtsmarktprogramm, das wohl für jeden Interessenten etwas zu bieten hat.

Los geht es bereits am Freitag, um 14 Uhr mit der Weihnachtsfeier der Senioren im "Roten Hirsch". Neben Jürgen Grubert, der für den musikalischen Teil sorgt, unterhalten die Mädchen und Jungen der Grundschule Claußnitz die Besucher mit einem kleinen vorweihnachtlichen Programm. Ein Lampionumzug startet gegen 17.30 Uhr ab dem Feuerwehrgerätehaus. Mit weihnachtlichen Klängen stimmen dann die Mitglieder des Posaunenchores dann ab 18 Uhr auf die Adventszeit ein. Am Samstag beginnt das Markttreiben vor der Grundschule bereits um 13 Uhr. In der Grundschule werden Besucher dann ab 14 Uhr im Schülercafé im Speiseraum erwartet, das in diesem Jahr von den Mädchen und Jungen der Oberschule Claußnitz bewirtschaftet wird. Das Weihnachtsbastelzimmer der Grundschule, das vom Förderverein und dem Hort der Grundschule gestaltet wird, hat ebenfalls geöffnet. Ein Programm mit dem Titel "Unter einer Decke" der Mädchen und Jungen der Grundschule ist am Nachmittag im Jugend- und Gemeindezentrum zu erleben. Gegen 16 Uhr hat sich auf dem Weihnachtsmarkt auch der Weihnachtsmann persönlich angekündigt.

Am Sonntag startet das weihnachtliche Treiben auf dem Anger und in der Grundschule ab 13 Uhr. Zum gemeinsamen Singen und Musizieren wird ab 14 Uhr in die Claußnitzer Kirche eingeladen (siehe auch separater Beitrag auf der nächsten Seite). Und auch am Sonntag gegen 16 Uhr wird der weißbärtige Geselle mit dem roten Mantel auf dem Claußnitzer Weihnachtsmarkt erwartet. Natürlich zur besonderen Freude der jüngsten Besucher, denn der Weihnachtsmann kommt ja sicher nicht mit einem leeren Sack nach Claußnitz.