Dritte Baurunde für den Forstweg

massnahme Wichtige Straße wird grundhaft ausgebaut

Freiberg. 

Freiberg. Es geht in die dritte Runde des grundhaften Ausbaus des Forstweges. Nachdem in den vergangenen zwei Jahren bereits größere Abschnitte neu gemacht wurden, sind nun seit Montag dieser Woche die Arbeiten zwischen Karl-Günzel- und Karl-Kegel-Straße angelaufen. Geplant ist, dass die Maßnahme bis Ende Oktober abgeschlossen sein wird. Bis dahin bleibt der Forstweg voll gesperrt.

Der Edeka-Parkplatz ist jedoch zunächst auch noch aus Richtung Karl-Kegel-Straße über den Forstweg zu erreichen. Die fußläufige Erreichbarkeit der Grundstücke wird jederzeit gesichert. Die Kosten für den Straßenbau für alle drei Abschnitte betragen voraussichtlich 1,7 Millionen Euro. Fördermittel werden im Rahmen der Richtlinie "Kommunaler Straßen- und Brückenbau" in Höhe von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten bereitgestellt.

Neuverlegung bestimmter Kanäle und Leitungen

Für den nun dritten Bauabschnitt werden im Vorfeld der Straßenbaumaßnahme der Schmutzwasser- und der Regenwassersammelkanal einschließlich Anschlusskanäle im öffentlichen Bereich sowie in Richtung Ärztehaus erneuert. Anschließende werden die Trinkwasserleitung ausgewechselt und verschiedene Kabel durch die jeweiligen Versorgungsunternehmen neu verlegt.

Der Ausbau des Einmündungsbereiches Karl-Günzel-Straße/Forstweg ist Bestandteil der Baumaßnahme und im Zeitraum bis Ende Juni 2019 vorgesehen. Im Forstweg beginnt die Baumaßnahme mit den Bauarbeiten für die oben genannten Leitungsneuverlegungen aus Richtung Karl-Günzel-Straße.