DRK erweitert Angebote

Asyl Bundesfreiwilligendienst auch im Bereich Flüchtlingshilfe möglich

Seit dem 1. Dezember bietet der DRK Landesverband Sachsen den Bundesfreiwilligendienst auch im Bereich Flüchtlingshilfe an. Durch den Dienst der Freiwilligen in den Einrichtungen für Asylbewerber sowie im großen Aufgabenfeld der Flüchtlingssozialarbeit soll die Arbeit der hauptamtlichen Kräfte unterstützt werden. So betreut beispielsweise der DRK Kreisverband Hainichen-Döbeln die Erstaufnahmeeinrichtung in Frankenberg.

Die Aufgabenfelder sind vielfältig und können individuell abgestimmt werden. Denkbar sind betreuerische und administrative Tätigkeiten in den Unterkünften für Asylbewerber, die Unterstützung der Asylbewerber bei der Orientierung in der Region und die Organisation von Freizeitaktivitäten. Den Einsatz von Freiwilligen ermöglicht der DRK Landesverband Sachsen als Träger über ein Zusatzkontingent, welches seitens des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben zur Verfügung gestellt wird. Freiwillige werden von den Mitarbeitenden in den Einsatzstellen eng begleitet und haben die Möglichkeit, spezifische Begleitseminare zum Thema Flucht und Asyl zu besuchen.

Ab sofort können sich sowohl interessierte Einrichtungen als auch interessierte Freiwillige beim DRK Landesverband Sachsen melden. Ausführliche Informationen zu den Möglichkeiten eines Freiwilligendienstes beim DRK unter www.freiwilligendienste.drksachsen.de