DRK-Mitarbeiter gedenkt virtuell an Geburtsstunde des Roten Kreuzes

Erinnerung Im 19. Jahrhundert wurde internationale Institution in Italien gegründet

Freiberg. 

Freiberg. Gestern Abend hatten sich Simone Röstel, Monika Ludwig, Marion Baumgart, Manja Kratz und Helga Albert vom Deutschen Roten Kreuz Freiberg auf dem Obermarkt Freiberg mit roten Kerzen an einem virtuellen Lichterzug teilgenommen. Die weltweite Aktion erinnert an die Schlacht von Solferino 1859 und die Geburtsstunde der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Rund um den 24. Juni veranstalte das Italienische Rote Kreuz jedes Jahr mit Tausenden Rotkreuzlern einen Fackelzug (italienisch Fiaccolata) von Solferino bis Castiglione delle Stiviere. Dieses Jahr durch die Coronapandemie wurde es virtuelle ausgetragen und die Rotkreuzler haben Ihre Fotos und Videos in den sozialen Medien hochgeladen.