Drunter und Drüber im Museum

Freiberg. 

Die diesjährige Weihnachtsausstellung im Stadt- und Bergbaumuseum trägt den Titel: Drunter und Drüber. Gezeigt werden rund 300 Stücke aus der Textilsammlung von Helga Ficker, die fast 20 Jahre ein kleines privates Textilmuseum in Freiberg geführt hat. Ihre Sammlung hat sie dem Museum vererbt.

Ausgestellt sind Schürzen, Beinkleider, kunstvoll gefertigte Kragen und Stickereien, mit Sprüchen oder Motiven bestickte Tücher, Topflappen und vieles mehr aus den vergangenen 100 Jahren. Es werden verschiedene Handarbeitstechniken gezeigt und in den Vitrinen können die Besucher Handarbeitswerkzeuge, Garne, Knöpfe, Schablonen für Monogrammstickerei und Bügeleisen bestaunen. Eine Vitrine ist der eleganten Dame gewidmet, ihrem "Drunter" und dem "Drüber". Und die Herren können Zylinder, Schuhgamaschen und Kragen bewundern. Museologin Ilka Nestler (links) und Museumsmitarbeiterin Konstanze Marek freuen sich auf die Besucher. Die Ausstellung ist bis 24. Februar 2013 jeweils von Dienstag bis Sonntag 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.