E-Jugend-Spieler fiebern Mini-EM entgegen

Fussball Mini-EM Junge Spieler im Fokus - 24 Teams treten in Glauchau an

Frankenberg/Glauchau. 

Frankenberg/Glauchau. Am 6. Juni findet in Glauchau die Mini-EM für E-Jugend-Teams statt. Der SV Barkas Frankenberg ist einer der ersten Vereine aus der Region Mittelsachsen, der ein Team für das Turnier gemeldet hat. BLICK hat nachgefragt, wie groß die Vorfreude auf das Turnier ist. "Wir sind bestrebt so viel Spielpraxis wie nur möglich zu sammeln. Hierzu bieten sich Turniere einfach an. Wir möchten dieses Turnier nutzen, um sechs Tage vor der EM schon einmal richtig in Stimmung zu kommen.", sagt Danny Siegel, der zweite Jugendleiter.

Trainingseinheiten mit vielen spielerischen Elementen

"Die Spieler bekommen vor jedem Spiel eine Aufgabenstellung, womit sie motiviert werden. Allerdings gibt es den Kindern die größte Motivation, wenn sie beim Spiel an sich selbst den Trainingsfortschritt merken", sagt der Jugendleiter. Vor dem Turnier wird es für das Team Trainingseinheiten mit vielen spielerischen Elementen geben, um eine gute Vorbereitung zu schaffen. Die Vorfreude der Kinder ist laut Danny Siegel enorm groß, da sie wie ihre Idole über das Spielfeld jagen wollen. Bei dem Turnier werden die Teams in die Rolle von den Nationen schlüpfen, die sich für die UEFA-EM qualifiziert haben.

Ein Traumlos für das Team wäre natürlich Deutschland. Allerdings würden sie auch gerne als eine kleinere Nation antreten. Egal, welche Nation dem SV Barkas zugelost wird, sie werden diese stolz vertreten, sagt Siegel. Weitere Teams können sich noch bis 29. Februar für die Mini-EM anmelden, bei der die Kinder die Möglichkeit haben, einmal "Länderspielluft" zu schnuppern. Zudem erhält jedes Team von den Sponsoren des Turniers einen Trikotsatz für 16 Spieler.