• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Ehemalige Schürzenfabrik saniert: Modern wohnen in alten Mauern

Bau Neue Gebäudekomplexe in Mittweida vorgestellt

Mittweida. 

Mittweida. Einen enormen Zuspruch erlebte am Wochenende der Tag der offenen Tür für den kurz vor Sanierungsende befindlichen Gebäudekomplex Steinweg 2/Plan 1 der ehemaligen Schürzenfabrik. "Die Leute haben uns förmlich überrannt", beschreibt Thomas Sigl von der Immobilien Service GmbH der Volksbank Mittweida das große Interesse der Bürgerinnen und Bürger für diese aufwändige, innerstädtische Rekonstruktionsmaßnahme.

Wohnen auf bis zu 130 Quadratmetern

Geschätzt haben etwa 150 bis 200 Leute das Gebäudeensemble besucht, um sich persönlich davon zu überzeugen, was in den rund 1,5 Jahren Bauzeit passiert ist. Entstanden sind insgesamt 13 Wohnungen mit Größen zwischen reichlich 40 bis knapp 130 Quadratmetern, davon mehrere barrierefrei und mit Balkon. Die Volksbank Mittweida investiert hier über drei Millionen Euro in das Gebäudeensemble, dessen Sanierung zu knapp 50 Prozent durch die Sächsische Aufbaubank gefördert wird. Aus einem ehemaligen Schandfleck wurde in knapp zwei Jahren neuer, attraktiver Wohnraum in günstiger Lage.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!