"Ehrgeiz"

Angemerkt Ein Mädchen im Leipziger Thomanenchor?

Angemerkt von Wieland Josch

Es ist wohl doch nicht ganz unberechtigt, dass Außenstehende, mithin solche, die keinerlei nähere Beziehung zu den Abläufen haben, die Frage stellen, wessen Ehrgeiz es denn nun wirklich ist, der hier befriedigt werden soll. Da ist ein Mädchen, vermutlich gesegnet mit einigem Talent zum Gesang, dem es im Rahmen eines Chores nachgehen möchte.

Alles kein Problem, wäre da nicht der Wunsch des Mädchens und seiner Mutter, dass es dies ausgerechnet in einem der berühmtesten Knabenchöre der Welt tun soll, dem Leipziger Thomanerchor. Schon der Grundgedanke ist nur schwer nachvollziehbar, und was eigentlich erreicht werden soll, bleibt nebulös. Es drängt sich die Vermutung auf, dass hier die Eltern oder ein Teil von ihnen größtmögliche Aufmerksamkeit möchte - nebst dazugehörigem Tabubruch. Ein Knabenchor sollte bleiben, was sein Name besagt, ganz egal, wie weit Gleichberechtigung, wenn in diesem Fall davon die Rede ist, reicht. Ein 50-jähriger Bass hat in einem Damenchor auch nichts verloren.