Ein Abend im Rausch der Musik

Event Wirtschaftsball Freiberg begeistert das Publikum

ein-abend-im-rausch-der-musik
Aufsehenerregend und berauschend: Fabienne Lax und Sven Rosanski zeigten Turniertanz der Spitzenklasse. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Es ist eine schöne Tradition bei Tanzveranstaltungen, dass das erste Paar, welches sich aufs Parkett traut, mit einem kleinen Beifall belohnt wird. So war es auch beim 14. Freiberger Wirtschaftsball, der am vergangenen Samstag das Tivoli zum Leuchten brachte.

Lange musste man nicht warten, bis sich die ersten Paare im Kreis drehten, denn kaum hatten "Götz Bergmann & his Gentlemen" die ersten Takte gespielt, so füllte sich die Mitte des Saales mit durchaus talentierten Tanzpaaren.

Ein Abend voller Abwechslung

Zuvor war es schon ein schöner Abend gewesen. Man kam zusammen, redete viel und gab sich danach dem Buffet hin, welches wieder ein Höchstmaß an Abwechslung bot und für jeden Geschmack etwas bereithielt.

Dann schlug die Stunde von Tim Gernitz. Den meisten ist er eher bekannt als Frontmann der A-capella-Group "Die NotenDealer", doch schon in dieser Rolle zeigt er regelmäßig, dass in ihm ein begnadeter Entertainer steckt.

"Ich darf zum ersten Mal als Conferencier durch den Wirtschaftsball führen", verriet er vor seinem Auftritt. "Natürlich ist man da ein ganz klein wenig aufgeregt." Wofür es keinen Grund gab, denn Gernitz moderierte geschickt und schlagfertig, ließ den Humor nicht zu kurz kommen und war entsprechend ein angenehmer Begleiter durch den Abend.

Ausnahmetalente zeigen ihr Können

Regelrecht für Beifallsstürme sorgte im Showteil das Tanzpaar Fabienne Lax und Sven Rosanski. Sie 13, er 16 Jahre alt, zeigten einen Ausschnitt aus ihrem Turnierprogramm, welches das Publikum staunen ließ. Dass diese zwei Ausnahmetalente schon bei den höheren Altersgruppen mittanzen dürfen, verwunderte niemand.

Humorvoll ging es dann im Anschluss zu, als die Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Szenen und Sketche von Loriot präsentierten. Wie in jedem Jahr gab es auch 2017 wieder eine Tombola, deren Erlös diesmal dem Förderverein des Gymnasiums und einer Kindereinrichtung zugutekommt.

In einer im großen und ganzen entspannten Atmosphäre ging es dann beschwingt und beseelt hinein in eine für manche Gäste noch sehr lange Nacht, welche Vorfreude auf den 15. Wirtschaftsball im nächsten Jahr macht.