Ein bisschen Geschichte geschrieben

Ehrenamt Lothar Hofmeister gibt nach 25 Jahren den Ortsvorsteher-Posten ab

Bürgermeister Steffen Schneider dankte jüngst Lothar Hofmeister für dessen 25-jähriges Wirken als Bürgermeister und Ortsvorsteher des heutigen Ortsteils Gahlenz. "25 Jahre in diesem Amt bringen nicht nur angenehme Dinge, sondern auch Ärger und Kritik mit sich. Aber auch durch Lothar Hofmeisters Engagement hat sich Gahlenz gut entwickelt", so das Stadtoberhaupt. Lothar Hofmeister, Diplomingenieur für Landtechnik von Beruf und zuletzt beim Kreisbetrieb für Landtechnik tätig, wurde am 1. Oktober 1990 von den damaligen Gemeinderäten zum Bürgermeister gewählt.

Später erhielt der CDU-Kommunalpolitiker von den Gahlenzer Wahlberechtigten bis hin zur Kommunalwahl 2014 das Vertrauen. "Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich an dem Aufbauprozess nach der Wende unter schöpferischen Bedingungen teilhaben konnte. Das war eine richtig gute Zeit. Und ich bin auch stolz darauf, dass ich ein kleines bisschen Gahlenzer Geschichte mitschreiben durfte", so Hofmeister. Zu den wichtigsten positiven Ergebnissen zählt er den Ausbau der Infrastruktur im Dorf, wie die zentrale Wasserversorgung oder den Bau der Gasleitung. "Dafür mussten genügend Kunden gewonnen werden, damit der Gasversorger zusagte. Insgesamt ist uns vieles gelungen, und ich bin froh, dass bis heute die Gemeinsamkeit von Landwirtschaft, Gewerbe und Wohnen in Gahlenz gut funktioniert." Bis 1994 war Hofmeister hauptamtlich Bürgermeister, danach ehrenamtlich bis zur Eingemeindung nach Oederan. Auch dies, eine Aufgabe, die bewältigt sein wollte. Lothar Hofmeister ist Mitglied Heimatverein und seit 1986 im Musikverein. Die Vereinstätigkeit, die ja in Gahlenz gut ausgeprägt ist und wo alle Vereine eine Wirkungsstätte gefunden haben, hat auch dafür gesorgt, dass ich die Bodenhaftung nie verlor. Freitagabends bei den Proben wurde mir gesagt, was geklappt und was nicht geklappt hat."

Als Mitarbeiter im Bauamt der Stadtverwaltung Oederan ist Lothar Hofmeister auch künftig mit der dörflichen Entwicklung der Ortsteile verbunden. Und mit Gahlenz durch die beiden Vereine sowieso. Sein Amt als Ortsvorsteher übernahm am 13. Oktober Thomas Scheumann.