Ein Fest im Zeichen des Gerstensafts

Party Freiberger Brauhausfest steigt auch diesen August

Freiberg. 

Freiberg. Seit im 13. Jahrhundert der Bierstreit zwischen Dippoldiswalde und Freiberg endgültig zugunsten der Silberstadt entschieden wurde, gehört der goldene Gerstensaft hierher wie der Zwinger zu Dresden. Untrennbar ist Freibergs Geschichte verbunden mit seiner Brauerei, die ab dem 19. Jahrhundert emporwuchs und seit einigen Jahren ihren Stammplatz am Fürstenwald hat, wo ihre modernen Anlagen schon von weitem auf sich aufmerksam machen. Ein Besuch hier zu den beliebten Führungen lohnt sich immer, doch immer im August wird das große Areal regelrecht zu einem Mekka für Fans des Bieres. Und das wird auch in diesem Jahr wieder so sein, wenn das große Brauhausfest steigt.

Traditionelle Programmpunkte auch in diesem Jahr

Da gibt es nicht nur Bier aus den heimischen Braukesseln, sondern dazu noch viel Spaß, Musik und anderweitige Unterhaltung. Auf den Bühnen geben sich Bands und Solisten die Klinke in die Hand und auf dem Rummel dürfen sorgenfrei Runden um Runden gedreht werden. Fester Bestandteil ist stets der Sportlerfrühschoppen am Sonntag des dreitägigen Festes, zu dem jetzt schon die Vereine der Region herzlich eingeladen sind. Da kann sich untereinander im Bierkistenstapeln oder Maßkrugstemmen gemessen werden.