Ein großes Herz für Tiere

Verein Tierpark erhält Unterstützung

Im Büro von Peter Heinrich, Direktor des Freiberger Tierparks, ist ein Terrarium installiert. Hier räkelt sich gemütlich eine ziemlich große Boa, und es scheint ihr, so zumindest der subjektive Eindruck, ziemlich gut zu gehen.

Auch die vielen anderen Bewohner der Anlage, von Pony Idefix bis hin zu den schnatternden Gänsen, machen trotz kühler Temperaturen einen glücklichen Eindruck. Damit dies so bleibt und es sogar noch besser wird, hat sich kürzlich ein Förderverein des Tierparks gegründet, dem der Notar Tino Steglich vorsteht mit Erik Mädler als Stellvertreter. "Die Unterlagen sind beim Vereinsregister zur Eintragung", erläutert Mädler. "Unser Ziel ist es, den Tierpark zu erhalten, zu verschönern und dafür zu sorgen, dass die Gäste ihn weiterhin kostenlos nutzen können."

Das soll durch Einwerben von Geldern geschehen. Die erste Spende wurde nun vergangene Woche von Gundula Schönherr, Filialleiterin von Mayer's Markenschuhe in der Gerberpassage, übergeben. Durch den Verkauf von Charity-Taschen kam ein Betrag von 320 Euro zusammen. Ein guter Anfang ist gemacht. "Die Vereinsmitglieder sind alle voller Ideen", sagt Peter Heinrich. "Wahrscheinlich kann man sie gar nicht alle umsetzen." Tino Steglich hatte vor einiger Zeit in Wernigerode gesehen, dass es dort einen Tierpark-Förderverein gibt.

"Das muss doch in Freiberg auch gehen", sagte er sich. Nachdem vor fünf Jahren schon einmal ein Gründungsversuch erfolglos war, hat es diesmal zur Freude aller endlich geklappt.