Ein Hauch von Hollywood

Unterhaltung Kinopolis Freiberg feiert 20-jähriges Bestehen

Das Symbolische Anschneiden der Geburtstagtorte mit Gregory Theile, Sven Krüger und Thomas Erler. Foto: Marcel Schlenkrich

Freiberg. Gleich an zwei Tagen wurde im Kinopolis Freiberg am vergangenen Wochenende gefeiert. Bereits am Samstagabend gab es einen glamourösen Empfang für alle geladenen Gäste. "Da wehte fast ein Hauch von Hollywood im Kinopolis. Es gab einen roten Teppich, extra Beleuchtung, Live-Musik mit Saxophon und Geige und vieles mehr", schwärmt Kino-Chef Thomas Erler.

"Gekommen waren zahlreiche Prominente aus Politik, Kultur und Wirtschaft". Viel Lob und Glückwünsche für das Freiberger Kinopolis und sein Team gab es an diesem Abend auch in verschiedenen Ansprachen. "Zudem äußerten sowohl von Freiberges Oberbürgermeister Sven Krüger als auch von Gregory Theile, Geschäftsführer der in Darmstadt ansässigen Kinopolis Gruppe, klare Statements, dass alles getan wird, das Kinopolis in Freiberg bestehen zu lassen", so Thomas Erler. "Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte eine Party bei der es sehr viel Spaß, aber auch interessante Gespräche gab." Am Sonntag waren es dann die großen und kleinen Gäste des Freiberger Kinopolis, die im Mittelpunkt standen.

Höhepunkt war Ballettaufführung "Der Nussknacker"

Bereits am Morgen fanden viele Interessierte den Weg auf die Chemnitzer Straße, um einen Blick hinter die Kulissen des Kinos zu werfen. Ein buntes Programm erwartete ab Mittag vor allem die kleinen Gäste. Begrüßt wurden sie von Oskar dem Kinobären und auch der Weihnachtsmann ließ es sich nicht nehmen, bei so einem großen Ereignis vorbeizuschauen.

Vergnügen konnten sich die Kleinen zudem beim Toben in der Hüpfburg sowie beim Luftballonmodellieren und Kinderschminken. Höhepunkt und zugleich Abschluss des ereignisreichen Festwochenendes war dann am späten Nachmittag die Vorstellung "Der Nussknacker" vom Bolshoi-Ballett Moskau, bei der kaum ein Kinosessel leer blieb. "Alle Gäste am Samstag und Sonntag waren begeistert und viele wünschten dem Kinopolis Freiberg noch viele gute Jahre in der Stadt. Man kann das Jubiläumswochenende mit Fug und Recht als Erfolg bezeichnen", resümiert Thomas Erler.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben