Ein Hauch von Hollywood

Begegnung Auerswalderin betreut Stars

ein-hauch-von-hollywood
Waltraut Raubold (links) und Elke Sommer im weißen Taxi, das sie nach Oberkotzau brachte.Foto: Maik Bohn  Foto: Maik Bohn

Auerswalde/Oberkotzau. Die Auerswalderin Waltraud Raubold hatte es jüngst gleich mit zwei Showgrößen zu tun. Und zwar mit Hollywood-Star Elke Sommer und Marianne Martin, Moderatorin und Botschafterin des Erzgebirges.

Umzug ist vollbracht

Ort des Geschehens war der Fernweh-Park, der jetzt von Hof nach Oberkotzau umgezogen ist. Damit zog auch das Ortsschild "Auerswalde" um und bekam wieder einen schönen Platz am neuen Schilderpfahl. Waltraud Raubold brachte dieses Schild bereits im Jahre 2004 aus Liebe zu ihrem Wohnort in den Fernweh-Park.

Nun wurde sie dort als Star-Agentin "Signs of Fame" mit der ehrenvollen Aufgabe betraut, zwei Stargäste zu betreuen und zu begleiten: Marianne Martin und Elke Sommer.

Ein Moment voller Begeisterung und Rührung

Waltraut Raubold führte diese Aufgaben mit großer Freude aus, sind doch beide Damen große Idole von ihr. Sie war hin- und hergerissen zwischen Begeisterung und Rührung. Obwohl Meere und Berge zwischen ihnen liegen, verstand man sich sofort und hatte gemeinsamen Gesprächsstoff.

Zur Krönung des Geschehens trug das Gefährt bei, in dem die Auerswalderin Hollywoodstar Elke Sommer vom Hofer Hotel zum Fernweh-Park Oberkotzau begleitete: ein weißes original Londoner Taxi mit dem Stollberger Fahrer Stephan Foltys.