Ein Kita-Neubau für Niederbobritzsch

Eröffnet "Sonnenkäfer" können fröhlich krabbeln

Niederbobritzsch. 

Niederbobritzsch. Das würden wohl alle ohne Zögern unterschreiben, nämlich dass man sich die Eröffnung der neuen Kindertagesstätte "Sonnenkäfer" in Niederbobritzsch ganz anders vorgestellt hatte. Seit Anfang Mai können die Kinder ihre neue Heimstatt besuchen. War man noch zu Beginn des Jahres davon ausgegangen, dass man dies mit einem Tag der offenen Tür und ganz viel Tamtam begehen würde, so machte die Corona-Krise all diese Ideen zunichte. Weshalb es ein eher stiller Einzug wurde.

Die Entscheidung: Im Garten oder drin spielen?

Doch ändert das nicht das Geringste daran, dass es sich bei dem Neubau, der die alte Kita ersetzt und nun direkt mit der 2013 geschaffenen Kinderkrippe verbunden ist, um ein kleines Prachtstück handelt. Und damit es so kommt, hat die Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf nicht nur ein renommiertes Planungsbüro gewinnen können, sondern auch die Ideen und Anregungen des Trägers der Einrichtung, der Kinderarche Sachsen, und der Erzieherinnen einbezogen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hohe Fenster ermöglichen den Blick nach draußen, doch die Entscheidung mag so manchem Kind schwer fallen, ob es lieber in den Garten geht oder im Gebäude bleibt, denn hier finden sich jetzt so viele Möglichkeiten, zu basteln und zu spielen, dass es eine wahre Freude ist.

Gemeinsam kochen und backen

Gleich am Eingang kommt man in den großen Multifunktionsraum. Hier finden sich Sportgeräte wie etwa eine Sprossenwand, doch können dort auch sehr gut Elternversammlungen abgehalten werden. Aus dem Speiseraum ist übrigens ein Kinder-Restaurant geworden, in dem eine komplette Küchenzeile dazu dient, dass man selber backen und kochen kann, natürlich nur gemeinsam mit den Erzieherinnen, denn wer weiß, was sonst dabei heraus kommt?! Mag auch zunächst bei manchen Mitarbeitern ein wenig Wehmut über den Abriss der alten Kita geherrscht haben, so sind doch jetzt alle glücklich über diesen perfekten Neubau.