Ein Mann, der sich überdurchschnittlich einbringt

Ehrenamt Oederan ehrte Fritz Nothnagel für sein Engagement mit der Eintragung in das Goldene Buch der Stadt

Oederan. 

Wenn seit dem Wochenende die Kufenflitzer über das Eis der künstlichen Bahn auf dem Marktplatz laufen können, dann ist das nicht zuletzt das Verdienst von Fritz Nothnagel. Davon ist Marco Metzler zutiefst überzeugt. "Als ich Fritz Nothnagel näher kennenlernte, war mir über sein ehrenamtliches Wirken kaum etwas bekannt. Meine Unkenntnis kam nicht von ungefähr, vielmehr zeichnet es Fritz Nothnagel aus, mit seiner Arbeit nicht öffentlich hausieren zu gehen. Ohne ihn wäre die beliebte Wintersportanlage undenkbar. Die Umsetzung des Projektes brachte Herrn Nothnagel alljährlich hohe geschäftliche und private Einschränkungen", so der stellvertretende Vorsitzende des Stadtmarketingvereins anlässlich der Auszeichnung von Fritz Nothnagel als verdienter Bürger und die Eintragung in das Goldene Buch der Stadt. Die Koordination nimmt monatelange Zeit in Anspruch. "Sein Einsatz übersteigt ein durchschnittliches Maß an ehrenamtlicher Arbeit bei weitem."

Fritz Nothnagel war einer der Mitbegründer des Oederaner Stadtmarketingvereins, arbeitete lange Jahre als dessen Geschäftsführer und war Vorstandsmitglied. Er hat damit wesentlichen an Anteil an der Verwirklichung der Ziele dieses Vereins. Er engagiert sich ebenso bei der Vorbereitung und Durchführung des Weihnachtsmarktes oder des Frühlingsfestes. Bemerkenswert war weiterhin Fritz Nothnagels Beteiligung an den Projekten der Stadt Oederan beim Wettbewerb "Ab in die Mitte".