Ein Mann und seine Drohne

Der Mittweidaer Markus Reimer und seine Leidenschaft für Drohnen

ein-mann-und-seine-drohne
Der Mittweidaer Markus Reimer mit seiner Drohne, die er auch für gewerbliche Zwecke nutzen darf. Foto: Uwe Schönberner

Mittweida. Sie sind immer öfter am Himmel zu sehen: die sogenannten Drohnen. Dabei haben die kleinen, unbemannten Fluggeräte wenig mit den beim Militär eingesetzten Kampfdrohnen zu tun, von denen sie ihren Namen haben. "Ich war von Anfang an von ihnen begeistert", erinnert sich Markus Reimer, wie seine Leidenschaft für Drohnen begann. Der 39-Jährige aus Mittweida, der aus Wermsdorf stammt, hat seine Passion vor einem Jahr zu mehr gemacht: "Ich habe mir damals eine Drohne zugelegt, immer mit dem Hintergedanken mit ihr irgendwie mehr zu machen. Seit 2015 bin ich freiberuflich tätig", so Reimer. Schließlich ist ein solcher Quadrocopter mit knapp 1.000 Euro auch keine ganz billige Angelegenheit. Und bei dieser Summe fehlt sogar noch einiges, denn Befähigungsnachweis, Aufstiegserlaubnis, die jährlich neu beantragt werden muss, und eine spezielle Haftpflichtversicherung sind für ein kommerzielles Nutzen ebenfalls zwingend notwendig. Und dann gibt es natürlich noch zahlreiche Vorschriften, die es beim Fliegen mit Drohnen zu beachten gilt: "Ich darf nicht in die Privatsphäre eines anderen Menschen eindringen, nicht über Menschenansammlungen fliegen und nicht höher als 100 Meter", nennt der Mittweidaer Drohnen-Freak nur einige. Markus Reimer ist an drei Tagen der Woche im Qualitätsmanagement der Hochschule Mittweida tätig, und die restliche Zeit arbeitet er als Webdesigner. Dort kann er seine Drohnen-Arbeiten bestens verwenden, denn er kann aus Perspektiven Fotos machen oder HD-Clips drehen, die einfach einmalig sind. Für mehrere Webseiten namhafter Mittweidaer Firmen hat er das bereits getan. Aber auch für privat arbeitet er gern. In seiner Freizeit hat sich Markus Reimer dem Sport verschrieben: "Ich mache gemeinsam mit meiner Tochter Julia Karate, und jogge gern", so der verheiratete Vater von zwei Kindern. Mehr über Markus Reimer im Internet unter www.zwanzig12-aerial.de Uwe Schönberner