Ein neuer Kletterparcours für das Montessori-Kinderhaus

Spielgerät Freiberger Kinder klettern einfach so gerne

ein-neuer-kletterparcours-fuer-das-montessori-kinderhaus
Foto: Wieland Josch

Freiberg. Das alte Klettergerüst im Freiberger Montessori-Kinderhaus war so sehr in die Jahre gekommen, dass ein gefahrloses Spielen auf ihm nicht mehr möglich war. Es musste etwas Neues her.

"Wir haben uns ganz genau angesehen, was die Kinder am liebsten machen", erzählt Roswitha Beidatsch, Leiterin der Einrichtung. "Und das war nun einmal Klettern." Also wurde gemeinsam mit den Spezialisten der Firma Kriehn aus Sayda ein Kletterparcours vom Allerfeinsten geplant und errichtet, wobei die Vereinsmitglieder selbst in beträchtlichem Maße Eigenleistungen vollbrachten. "Sie haben selbst ausgeschachtet und betoniert", so Roswitha Beidatsch.

Zur Einweihung der Anlage in der vergangenen Woche zeigten sich die Kinder begeistert und nahmen Stangen, Brücken, Schaukelnetze und alles andere freudestrahlend in Besitz.