Ein neues Gesicht an der Hochschule Mittweida

Bildung Janis Brinkmann ist neuer Professor im Bereich Medien

ein-neues-gesicht-an-der-hochschule-mittweida
Janis Brinkmann in seinem neuen Büro. Foto: C. M. Brinkmann

Mittweida. Seit dem laufenden Wintersemester ist Janis Brinkmann nun Professor im Bereich der Journalismus-Ausbildung an der Fakultät Medien in Mittweida. Vor seiner Berufung arbeitete er bei mehreren Medienunternehmen und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Journalistik in Dortmund.

Er will seinen Teil dazu beitragen

Seinen neuen Arbeitsort, die Hochschulstadt Mittweida, kennt der junge, aber erfahrene Wissenschaftler jedoch schon länger. "Mittweida hat in der Medienlandschaft und in der praktischen Medienausbildung einen guten Ruf. Ich hatte bereits durch ein Stipendium bei der Hans-Seidel-Stiftung und das Medienforum Kontakt zur Hochschule. Als hier die Stelle ausgeschrieben wurde, war für mich schnell klar, dass ich mich den neuen Aufgaben stellen will", erzählt der Journalistik-Professor. Er hofft in der nächsten Zeit seine Erfahrungen in der Ausbildung junger Medienschaffender einbringen zu können.

"Ich sehe die Chance meine eigenen Schwerpunkte zu etablieren. Besonders im Bereich der digitalen Medien liegt dabei der Fokus", erklärt der Professor seine kommenden Aufgaben. Zudem wird die internationale Pressearbeit relevant sein. Bereits in den vergangen Jahren forschte der 30- Jährige zur Auslandsberichterstattung. "Es ist immer spannend zu sehen, wie die deutsche Presse im Ausland wahrgenommen wird. Hier bieten sich viele Forschungsperspektiven", schaut der Wissenschaftler voraus.



Bewerten Sie diesen Artikel:4 Bewertungen abgegeben