Ein Spielplatz für Generationen

Verein Neue Sportanlage im Oederaner Ortsteil Schönerstadt fertiggestellt

ein-spielplatz-fuer-generationen
Foto: Ulli Schubert

Schönerstadt. Ein lebendiges Ortszentrum ist entstanden. Junge, ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen treffen sich auf der rund 400 Quadratmeter großen Sport- und Spielgeräteanlage. Die Kleinsten vergnügen sich auf Klettertürmen und Balanciergeräten. Jugendliche spielen Basketball. Ältere trainieren an den Rumpfmuskeltrainern und Steppern.

Was vor kurzem noch eine Wunschvorstellung war, ist nun Realität: Anfang September wurde der moderne Mehrgenerationen-Spielplatz im Oederaner Ortsteil an die Kinder, die ihn eifrig, und die älteren Menschen, die ihn noch zögernd nutzen (manch einer erst einmal will abends heimlich üben), übergeben. "Für uns ist es wichtig, dass wir wieder einen Treffpunkt im Dorf haben, wie es ja die Kita bis zu ihrer Schließung war", so Uwe Klöden, stellvertretender Ortsvorsteher. Auch schön: Gleich nebenan sind Sportplatz und Sporthalle.

Verein packte selbst mit an

Auf der neuen Bogenschießanlage wurde vor Wochenfrist zum ersten Mal im Freien auf sechs Bahnen trainiert. Auch die beiden Holzhäuser, die als Lager- und Belehrungsraum genutzt werden, sind eingerichtet und dokumentieren an den Wänden die Geschichte der Schützengesellschaft. Neben Fördermitteln aus dem Programm Landaufschwung Mittelsachsen sind Vereinsmittel und nicht zuletzt die Muskelkraft vieler Mitglieder in das Projekt geflossen. In den Bau der Parkplätze etwa und die Außengestaltung.

Mitgliederzahlen steigen

Vereinsvorsitzender Helmut Loose ist darauf genauso stolz wie auf die steigende Zahl der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen die sich am Sportbogenschießen beteiligen. Waren es 2016 noch rund 845 Interessenten, werden es in diesem Jahr etwa 1.250 sein. "Die offizielle feierliche Einweihung planen wir voraussichtlich zur 775-Jahr-Feier Anfang Juni oder zu unserem 25. Schützenfest im kommenden Jahr.", so Loose.